Sicherung von weiteren 460 Hektar Naturwald

Vorstandsbeschluss vom 10. Januar 2010

Mehrere Mitglieder des Vereins (Franz Josef Kerkhoff, Robin Schöck, Christoph Gut und Klaus Braunert) fördern den Erhalt eines mit zum größten Teil mit Naturwald bestandenes Grundstück in der Größe von 460 Hektar, 40 km südlich von Santa Rosa de la Roca, Provincia ñuflo de Chávez; departemento Santa Cruz, Bolivien. Das Grundstück trägt die Bezeichnung: „Laguna Pantanosa“. Den Eigentumstitel hält Maribel Añez Aguirre, ebenfalls Mitglied des Vereins.

Eingang zum Grundstück Laguna PantanosaDas Grundstück soll gesichert, für Naturfreunde erschlossen und seine Fauna und Flora geschützt werden. Außerdem sind bestimmte Vorgaben des INRA (nationales Institut für Agrarreform, Bolivien) zu erfüllen, damit das Grundstück nicht enteignet wird. Für alle Maßnahmen sind finanzielle Mittel erforderlich.

In Übereinstimmung mit seinen Satzungszielen wird der Verein die nötigen Maßnahmen im Rahmen seiner Möglichkeiten durch Zuwendungen fördern. Als Gegenleistung erhält er diejenigen Nutzungsrechte, die in einem geschützten Gebiet möglich sind.

Der Verein möchte zeitlich nicht begrenzt Kooperationspartner der Eigentümer sein. Die Eigentümer verpflichten sich, das Grundstück nicht zu verkaufen oder anderen Zwecken zugänglich zu machen.

Am Fluss